Unsere Zukunft:
Perspektiven für die Chemie

Unsere Idee war es, mit einem Online-Blog auf die 17 Entwicklungsziele der Menschheit (SDGs) zu schauen, den Status quo analysieren und mögliche Wege diskutieren, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Aus dieser Idee sind mehr als fünfzig Essays kundiger Autorinnen und Autoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Interessenverbänden entstanden, die aufzeigen, wie groß die Herausforderungen sind – bei den SDGs ebenso wie bei der Bewältigung der Megakrisen Klimawandel, Ungleichheit und Unfrieden.

DER BLOG ist nun geschlossen und wir bedanken uns bei allen, die ihre Texte und Kommentare zur Diskussion gestellt haben. Die Kommentarfunktion ist nicht mehr verfügbar. Die Debattenbeiträge auf DER BLOG haben wir als Zeitdokument zu einem besonderen Buch zusammengeführt. Es erscheint am 6. September 2022 im Murmann Verlag Hamburgs. Hier geht es zur Pressemitteilung. Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Mehr über diesen Blog

Neueste Beiträge

Schlusswort

Unsere Ziele waren bescheiden. Wir wollten auf die 17 Entwicklungsziele der Menschheit (SDGs) schauen, den Status quo analysieren und mögliche Wege, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, diskutieren. Die zahlreichen Beiträge zeigten auf, wie groß die Herausforderungen sind - bei den SDGs ebenso wie bei der Bewältigung der Megakrisen.

Letzte Beiträge

Von nachhaltiger Stadtentwicklung und cringer Wurstwerbung

Cringe ist das Jugendwort 2021. Nachhaltigkeit, so scheint es, das Lieblingswort von Politik und Wirtschaft. So oft wie nie zuvor ist die Rede von: nachhaltigem Handeln, nachhaltigen Finanzmärkten, einer nachhaltigen Nutzung, Gewinnung oder Entwicklung von x, y oder z. Selbst die Billigwurst im Supermarkt wirbt damit, irgendwo in den Untiefen ihrer Bestandteile etwas Nachhaltiges in sich zu haben, was tatsächlich nur eins ist: cringe.

Partnerschaften mit neuem Leben füllen – Verantwortung wahrnehmen

Angesichts von Klimakrise und des massiven Verlustes der biologischen Vielfalt, rückt der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen als Basis für Wirtschaft, Arbeit und soziales Miteinander in den Mittelpunkt staatlichen Handelns. Aus dieser Perspektive heraus lässt sich eine nachhaltige Entwicklung nur gestalten, wenn Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und alle Verbraucher*innen gemeinsam an ihrer Verwirklichung teilhaben.

Mehr Vielfalt in der Chemischen Industrie!

Fortschritte beim nachhaltigen Entwicklungsziel 5 der Vereinten Nationen (SDG5) zur Geschlechtergleichheit und Befähigung von Frauen und Mädchen sind wichtig, vor allem in der immer noch von Männern dominierten Chemischen Industrie. Die Herausforderungen reichen vom mangelnden Zugang zu Bildungsmöglichkeiten bis zu den überproportionalen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Frauen. Auch wenn die Chemische Industrie hier Fortschritte macht, sind Frauen in Führungspositionen immer noch unterrepräsentiert.

Im Kreislauf denken – ökologisch, ökonomisch, sozial

Leben unter Wasser ist eines der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Das Leben unter Wasser leidet unter den Folgen der Zivilisation, unter der weltweiten wirtschaftlichen Entwicklung, die ja eigentlich gewollt und gut für die Menschen sein sollte. Ist sie ja auch. Aber es gibt Begleiterscheinungen, die nicht akzeptabel sind. Dazu zählt unter anderem Plastikmüll in den Weltmeeren.

Die globalen Nachhaltigkeitsziele

Die von der UN verabschiedete „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ setzt uns 17 Ziele (engl: "Sustainable Development Goals", SDGs). Wir wollen uns in dieser Diskussion von ihnen leiten lassen. Nachhaltigkeit ist nicht eindimensional, ist nicht "nur" Klimaschutz. Nur mit einer umfassenden Betrachtung von Nachhaltigkeit sichern wir ein lebenswertes Dasein in unserem Land und auf unserem Planeten. 

Mehr erfahren

Über diesen Blog

Dieser Blog gibt nicht die Sichtweise der Chemie-Industrie wieder: Darum geht es hier gar nicht. Wir wollen auf diesen Seiten voneinander lernen und einander zuhören, offen und mit großem Respekt vor Perspektiven der Anderen. Nur so können wir Wege finden, die Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Mehr erfahren