Weitere Informationen zu den Erlebnistagen Chemie & Pharma 2022

Vom 17. bis 25. September 2022 laden die Unternehmen Branchen Chemie, Pharma und Medizintechnik sowie die Chemieinstitute von Hochschulen die interessierte Öffentlichkeit zu den Erlebnistagen ein. Ein neues Konzept bietet mehr gestalterischen Spielraum.

Neu ist vor allem der erweiterte Zeitrahmen. Mit der Dauer von neun Tagen sind die teilnehmenden Unternehmensstandorte und Hochschulen nicht nur an einen Veranstaltungstag gebunden. Stattdessen können Sie innerhalb der Aktionswoche an

  • einem Tag
  • mehreren Tagen oder
  • allen neun Tagen

zu Veranstaltungen einladen. Diese können einen halben, ganzen Tag oder auch jeweils nur wenige Stunden dauern, wenn eine Firma oder ein Hochschulinstitut beispielsweise an mehreren oder allen Tagen der Aktionswoche ein Programm anbieten möchte.

Auch das Veranstaltungsformat ist offener als früher: Digitale Veranstaltungsformate sind ebenso denkbar wie Präsenzveranstaltungen, beispielsweise als klassischer Blick hinter das Werkstor, als Laborführung oder – wenn am Unternehmensstandort die Durchführung nicht möglich ist – etwa in einer Stadthalle vor Ort.

Der VCI, seine Landesverbände und die Initiative „Chemie im Dialog“ unterstützen die Unternehmen und Hochschulen mit einer Reihe von Maßnahmen: 

 

Unterstützung für teilnehmende Unternehmen zu den Erlebnistagen

  • Zentrale Veranstaltungs-Website mit teilnehmenden Standorten. Recherchemöglichkeit der teilnehmenden Standorte nach PLZ
  • Gemeinsames Keyvisual der Branche
  • Kostenlose Giveaways
  • Kostenlose Ankündigungsposter mit Möglichkeit zum Co-Branding
  • Kostenloser Flyer mit Brancheninformationen
  • Social-Media-Aktivitäten zum Mitmachen
  • Bewerbung der Erlebnistage über bundesweiten Radiospot
  • Berichterstattung über die Erlebnistage

 

Sie haben Fragen?

Bei Fragen zu den Erlebnistagen Chemie & Pharma 2022 wenden Sie sich bitte an Herrn Jörg-Olaf Jansen (E-Mail: jansen(at)vci.de; Tel.: 069 2556-1451).