Unsere Zukunft:
Perspektiven für die Chemie

Unsere Idee war es, mit einem Online-Blog auf die 17 Entwicklungsziele der Menschheit (SDGs) zu schauen, den Status quo analysieren und mögliche Wege diskutieren, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Aus dieser Idee sind mehr als fünfzig Essays kundiger Autorinnen und Autoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Interessenverbänden entstanden, die aufzeigen, wie groß die Herausforderungen sind – bei den SDGs ebenso wie bei der Bewältigung der Megakrisen Klimawandel, Ungleichheit und Unfrieden.

DER BLOG ist nun geschlossen und wir bedanken uns bei allen, die ihre Texte und Kommentare zur Diskussion gestellt haben. Die Kommentarfunktion ist nicht mehr verfügbar. Die Debattenbeiträge auf DER BLOG haben wir als Zeitdokument zu einem besonderen Buch zusammengeführt. Es erscheint am 6. September 2022 im Murmann Verlag Hamburgs. Hier geht es zur Pressemitteilung. Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Mehr über diesen Blog

Neueste Beiträge

Schlusswort

Unsere Ziele waren bescheiden. Wir wollten auf die 17 Entwicklungsziele der Menschheit (SDGs) schauen, den Status quo analysieren und mögliche Wege, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, diskutieren. Die zahlreichen Beiträge zeigten auf, wie groß die Herausforderungen sind - bei den SDGs ebenso wie bei der Bewältigung der Megakrisen.

Letzte Beiträge

Die Welt braucht nachhaltige globale Lieferketten, um die Armut zu bekämpfen

Historische Ausmaße von Ungleichheit und massiver Arbeitslosigkeit sind das Ergebnis eines ungleichen und nicht nachhaltigen globalen Wirtschaftsmodells, das darauf ausgelegt ist, einigen wenigen zu nutzen. Globale Lieferketten wirken sich zunehmend auf die Wirtschaft und das Leben der Menschen aus und führen zu drastischen Veränderungen für Handel, Produktion, Investitionen, Beschäftigungsverhältnisse und für die Arbeit selbst.

Die beste Hilfe gegen Armut: Verantwortlich leben und sozial handeln!

Knapp eine Milliarde Menschen sind täglich mit den Folgen absoluter Armut konfrontiert. Auf unterschiedliche Weise ist ihnen ein Leben in Würde versagt: Sie leiden ebenso unter Hunger, Unterernährung, begrenztem Zugang zu sauberem Wasser und medizinischer Versorgung wie unter den schlechten Bildungschancen, sozialer Diskriminierung und Ausgrenzung, der mangelnden Beteiligung an Entscheidungsprozessen und nicht zuletzt auch unter den Folgen des fortschreitenden Klimawandels.

Nachhaltiger Konsum benötigt nachhaltige Produktionsstrukturen

Die Weltbevölkerung, vor allem in den entwickelten Industriegesellschaften, konsumiert mehr Ressourcen, als die Ökosysteme dauerhaft bereitstellen können. Damit die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Tragfähigkeit des Ökosystems nicht überschreitet, muss die Art und Weise, wie unsere Gesellschaft Güter produziert und konsumiert, grundlegend verändert werden.

Kreislaufwirtschaft als einigende Vision

Der 29. Juli 2021: ein Ferientag, an dem hoffentlich viele den Sommer genießen können. Für mich ist das Datum aber auch mit düsteren Wolken verbunden. Denn es markiert, wie es um Natur und Umwelt steht: nicht gut. Am 29. Juli ist dieses Jahr der „Earth Overshoot Day“. Der Tag, an dem die Menschheit wieder einmal viel zu früh alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht hat, die unser Planet innerhalb eines Jahres wiederherstellen kann.

Die globalen Nachhaltigkeitsziele

Die von der UN verabschiedete „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ setzt uns 17 Ziele (engl: "Sustainable Development Goals", SDGs). Wir wollen uns in dieser Diskussion von ihnen leiten lassen. Nachhaltigkeit ist nicht eindimensional, ist nicht "nur" Klimaschutz. Nur mit einer umfassenden Betrachtung von Nachhaltigkeit sichern wir ein lebenswertes Dasein in unserem Land und auf unserem Planeten. 

Mehr erfahren

Über diesen Blog

Dieser Blog gibt nicht die Sichtweise der Chemie-Industrie wieder: Darum geht es hier gar nicht. Wir wollen auf diesen Seiten voneinander lernen und einander zuhören, offen und mit großem Respekt vor Perspektiven der Anderen. Nur so können wir Wege finden, die Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Mehr erfahren