Unsere Zukunft:
Perspektiven für die Chemie

Unsere Idee war es, mit einem Online-Blog auf die 17 Entwicklungsziele der Menschheit (SDGs) zu schauen, den Status quo analysieren und mögliche Wege diskutieren, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Aus dieser Idee sind mehr als fünfzig Essays kundiger Autorinnen und Autoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Interessenverbänden entstanden, die aufzeigen, wie groß die Herausforderungen sind – bei den SDGs ebenso wie bei der Bewältigung der Megakrisen Klimawandel, Ungleichheit und Unfrieden.

DER BLOG ist nun geschlossen und wir bedanken uns bei allen, die ihre Texte und Kommentare zur Diskussion gestellt haben. Die Kommentarfunktion ist nicht mehr verfügbar. Die Debattenbeiträge auf DER BLOG haben wir als Zeitdokument zu einem besonderen Buch zusammengeführt. Es erscheint am 6. September 2022 im Murmann Verlag Hamburgs. Hier geht es zur Pressemitteilung. Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Mehr über diesen Blog

Neueste Beiträge

Schlusswort

Unsere Ziele waren bescheiden. Wir wollten auf die 17 Entwicklungsziele der Menschheit (SDGs) schauen, den Status quo analysieren und mögliche Wege, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, diskutieren. Die zahlreichen Beiträge zeigten auf, wie groß die Herausforderungen sind - bei den SDGs ebenso wie bei der Bewältigung der Megakrisen.

Letzte Beiträge

Investitionsoffensive für eine klimagerechte Industrie

Die Transformation der Wirtschaft stellt die chemische Industrie vor enorme Herausforderungen der Erneuerung und des Umbaus. Unser Ziel ist es, die zukünftige Industrieproduktion mit guten und mitbestimmten Arbeitsplätzen, fairen Löhnen und zeitgemäßen Arbeitsbedingungen in Deutschland und Europa zu verbinden. Nur wenn es gelingt, guter Industriearbeit in Deutschland und Europa eine Perspektive zu sichern, wird man überhaupt von einer erfolgreichen Transformation sprechen können.

Baerbock: In die Zukunft wirtschaften – Ein Gewinn für gute Arbeitsplätze, unsere Unternehmen und unser Klima

Nachhaltige Entwicklung auf diesem Planeten geht uns alle an, weil wir unseren Kindern und Enkeln noch die Chance eröffnen wollen, dass sie selber frei entscheiden können, wie sie leben wollen. Sie ist aber auch einer der Faktoren, die in Zukunft über Erfolg auf den globalen Märkten entscheiden werden. Wer es schafft klimaneutral zu wirtschaften, wird die Nase vorn haben und auch die industriellen Standards definieren. Dieses Thema geht daher alle an: Gewerkschaften, Unternehmen, Umweltverbände und Parteien.

Scholz: Die Transformation ist kein Selbstläufer

Unser Land steht vor einer Jahrhundert-Aufgabe: 250 Jahre lang fußte unser Wohlstand auf dem Verbrennen von Kohle, Erdöl und Erdgas. In nicht einmal 25 Jahren soll damit Schluss sein. Bundesregierung und Bundestag haben beschlossen, dass Deutschland bis 2045 klimaneutral werden und seine Energie ausschließlich aus Erneuerbaren Quellen beziehen soll. Das ist nicht weniger als eine zweite industrielle Revolution, vor der wir stehen.

Nachhaltiges Wachstum und menschenwürdige Arbeit: Der Beitrag der Chemieindustrie zum SDG Nr. 8

Die „Sustainable Development Goals“ wurden im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen als Aufruf zu einer kollektiven Kraftanstrengung der Weltgemeinschaft verabschiedet, bis zum Jahr 2030 Hunger und Armut zu überwinden, den Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu schaffen, Diskriminierung zu beenden und soziale Teilhabe aller zu ermöglichen. Ob diese Ziele tatsächlich bis zum Ende unseres Jahrzehnts verwirklicht werden können, ist zweifelhaft. Sie bleiben dennoch richtig - als Leitlinie für staatliches Handeln wie für zukunftsorientierte Unternehmen.

Die globalen Nachhaltigkeitsziele

Die von der UN verabschiedete „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ setzt uns 17 Ziele (engl: "Sustainable Development Goals", SDGs). Wir wollen uns in dieser Diskussion von ihnen leiten lassen. Nachhaltigkeit ist nicht eindimensional, ist nicht "nur" Klimaschutz. Nur mit einer umfassenden Betrachtung von Nachhaltigkeit sichern wir ein lebenswertes Dasein in unserem Land und auf unserem Planeten. 

Mehr erfahren

Über diesen Blog

Dieser Blog gibt nicht die Sichtweise der Chemie-Industrie wieder: Darum geht es hier gar nicht. Wir wollen auf diesen Seiten voneinander lernen und einander zuhören, offen und mit großem Respekt vor Perspektiven der Anderen. Nur so können wir Wege finden, die Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Mehr erfahren