SDG13: Den Klimawandel bekämpfen

Schon jetzt zeigen sich die Auswirkungen des Klimawandels weltweit. Die UN ruft alle Länder dazu auf, umgehend Maßnahmen zur Begrenzung des Klimawandels zu ergreifen und gleichzeitig die eigene Anpassungsfähigkeit gegenüber klimabedingten Gefahren und Naturkatastrophen auszubauen. 

Angesichts der sich zuspitzenden Klimakrise, die die zentrale Herausforderung aller nachhaltigen Entwicklung werden könnte, fordert die UN eine Stärkung der Widerstandskraft und der Anpassungsfähigkeit gegenüber klimabedingten Gefahren und Naturkatastrophen weltweit. 

Mit Ziel 13 fordert die UN Länder und Staaten dazu auf, umfassende Klimaschutzmaßnahmen in nationale Politik-Entwürfe, Strategien und Planungen einzubeziehen und einander bei den Herausforderungen zu unterstützen. Institutionelle und individuelle Kapazitäten zur Abschwächung des Klimawandels, der Anpassung sowie der Reduktion der Folgewirkungen für Mensch und Umwelt sollen ausgebaut und Frühwarnsysteme verbessert werden.

Gerade die Entwicklungsländer sind dabei auf die Unterstützung der internationalen Staatengemeinschaft angewiesen. Neben der Bereitstellung finanzieller Mittel – etwa im Rahmen des Grünen Klimafonds – muss dies vor allem beim Ausbau effektiver Planungs- und Managementkapazitäten zum Thema Klimawandel erfolgen.

Neueste Beiträge